Research on the Transformations of Public Communication

International and Transnational Communication * Environmental and Science Communication * Journalism, Public Relations and Media Change

MyBooks

Two new books on transnational communication: The first book is an introduction into the field, the second one an empirical study focussing on political discourse cultures in Europe (both in German).

TransKomm_CoverWessler, H./Brüggemann, M. (2012) Transnationale Kommunikation. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag.

"Transnationale Kommunikation" (published in German) is an introduction into the emerging field of global media studies. Among other issues, it covers transnational media events, mediated public diplomacy and the debate and empirical research on the transnationalization of public spheres.

Mit dem Begriff der transnationalen Kommunikation nimmt der Band Formen medienvermittelter öffentlicher Kommunikation in den Blick, die sich jenseits von und quer zu nationalstaatlichen Grenzen entwickeln. Doch transnationale Kommunikation kann nur verstehen, wer zugleich die Beharrungskräfte nationaler Kommunikation im Auge behält. Das Lehrbuch erschließt das Feld der transnationalen Kommunikation, in dem er die diskursive, rituelle und strategische Dimension von Kommunikation unterscheidet. Es führt dabei ausführlich und leicht verständlich in die Forschung zu transnationalen Öffentlichkeiten, transnationalen Medienevents, Mediated Public Diplomacy sowie zur Rolle von neuen und alten Medien in transnationalisierten Revolutionen ein.

 

cover_polDiskurskult_buch2012Hepp, A. / Brüggemann, M. / Kleinen-v.Königslöw, K. / Lingenberg, S. / Möller, J. (2012) Politische Diskurskulturen in Europa. Die Mehrfachsegmentierung europäischer Öffentlichkeit. Wiesbaden: VS Verlag.

This book (published in German) offers insights into how different newspapers in six European countries produce European news and commentary. The study is based on the combination of content analysis, journalist interviews and a comparative news room observation.

Einerseits ist die politische Berichterstattung in Europa durch einen gemeinsamen Blick auf die EU gekennzeichnet. In dem Sinne besteht eine europäische Öffentlichkeit. Andererseits bleibt eine solche Berichterstattung national und im Hinblick auf unterschiedliche Zeitungstypen segmentiert. Wie ist diese Mehrfachsegmentierung zu erklären? Die Antwort, die in diesem Buch auf Basis von Redaktionsstudien in sechs europäischen Ländern gegeben wird, lautet: durch unterschiedliche politische Diskurskulturen.

 

DissBuchcover2

Michael Brüggemann (2008): Europäische Öffentlichkeit durch Öffentlichkeitsarbeit? Die Informationspolitik der Europäischen Kommission. Wiesbaden: VS Verlag.

Analysis of the EU information and communication poliy: This book (in German) offers a study of the information and communication policy of the European Union. On a theoretical level it asks whether and how the communication activities of public institutions are able to contribute to a vivid European public sphere.

Die EU hat ein Vermittlungsproblem: Die europäische Integration ist ein Elitenprojekt geblieben, dem viele Menschen mit Unverständnis begegnen. Abhilfe wird von der Entwicklung einer europäischen Öffentlichkeit erwartet. Ein solches Kommunikationsforum zwischen EU und Bürgern zu fördern ist daher das erklärte Ziel der EU-Kommission. Sie begreift Kommunikation als den Gegenstand einer neu zu entwickelnden Policy: Informationspolitik. Kann eine europäische Öffentlichkeit durch Öffentlichkeitsarbeit konstruiert werden? Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen für einen Dialog mit den Bürgern? Michael Brüggemann erklärt, warum die Ansprüche und Realitäten der neuen Informationspolitik der EU auseinanderfallen. Dabei verbindet er die Diskussion um eine effektive PR für die EU mit der normativen Frage nach Transparenz und einer demokratischen Öffentlichkeit.

Find the introduction for free download here:

Find the conclusion for download here:

 

If your university library grants access to the VS / Springer database, you may find full access to the book here:
http://www.springerlink.com/content/978-3-531-15704-7/#section=219417&page=1&locus=16

A paper that neatly sums up the study in English is published in the Journal Javnost.
Find the paper for free download here:

transnationalizationcover_kleinThe Transnationalization of public spheres in Europe: This book presents the first long-term study of the transnationalization of national public discourses in five European countries. Combining qualitative and quantitative content analysis of broadsheet newspapers, the authors uncover the nationally segmented character of Europeanization in the media.

 
Wessler, H. / Peters, B. / Brüggemann, M. / Kleinen-v. Königslöw, K. / Sifft, S. (2008) Transnationalization of public spheres. Basingstoke: Palgrave Macmillan.

 

missinglink_coverkleinNow online: The missing link between print and online journalism. This is one of the pioneer studies on connecting online and offline journalism published in 2002 is now out of stock but available here for free download (in German).

Brüggemann, M. (2002) The Missing Link. Crossmediale Vernetzung von Print und Online. Fallstudien führender Print-Medien in Deutschland und den USA. München: Verlag Reinhard Fischer